_MG_2895

#notreachableday

Ich weiß nicht, ob das ein fröhlicher oder trauriger Post wird.

Freitagabend haben Flow und ich entschieden Samstag den ganzen Tag nicht erreichbar zu sein. Von Mitternacht bis zum Aufwachen am Sonntag.

Zuerst haben wir die Handys ausgemacht.

Danach das Internet.

Dann unser Festnetztelefon.

Ein #notreachableday

<3

Das scheint auf den ersten Blick für euch vielleicht sinnlos, aber für mich war es das nicht und ich denke für die Generationen nach uns wird es noch schwerer.

Nachdem ich aufgestanden war, fühlte ich das Bedürfnis meine Mails zu checken, meine Blog-Statistiken anzusehen und meine Whatsapp-Nachrichten zu lesen.

Ich habe mich ein bisschen abgeschnitten gefühlt.

Ich habe überlegt ob meine Mutter vielleicht grade versucht anzurufen.

Flow hatte keine Probleme mit der ganzen Aktion. Nur ich.

Aber als ich heute morgen aufgewacht bin hatte sich einiges verändert.

Das Bedürfnis, mein Online-Leben zu aktualisieren war verschwunden.

Im Gegenteil.

Ich wollte „Blogpost“ „Anrufe“ „Mails“ auf meiner Liste abhaken, aber es war mir kein Bedürfnis mehr, diese Dinge zu tun. Es war eher eine Aufgabe – wie Putzen oder Aufräumen.

Was hatte sich verändert?

Ich habe bis 11.30 geschlafen, weil mit den Telefonen auch unsere Wecker ausgestellt waren.

(NOTE TO MYSELF: Benutze einen echten Wecker.)

Wir sind spät ins Bett gegangen und haben die halbe Nacht geredet und gelacht.

(NOTE TO MYSELF: Macht abends das Internet aus, so erlebt ihr eine viel schönere Zeit mit euren Lieben!)

Ich habe den ganzen Tag nicht mit Verwandten gesprochen (sonst wird bei uns in der Familie viel telefoniert.)

(NOTE TO MYSELF: Ruf deine Familie nicht jeden Tag an, warte bis es wirklich etwas neues zu erzählen gibt!)

Ich habe wundervolle Bilder bearbeitet und das ganz ohne den inneren Stress sie möglichst schnell dem Model zu schicken.

(NOTE TO MYSELF HERE: Bilder bearbeiten und versenden sollte nicht am selben Tag geschehen, dann wird das Ergebnis besser.)

Wir haben einen wunderschönen langen Spaziergang gemacht.

(NOTE TO MYSELF HERE: Ein langer Spaziergang ist etwas, dass man so oft wie möglich in seinen Tag einbauen sollte, er erfrischt die Seele und tut der Lunge gut.)

<3

not

Schreibe einen Kommentar