_DSC0829

Belanglosigkeiten

IMG_0012

Die Leute lieben belanglosen Kram.

In der letzten Zeit habe ich darüber einige Artikel gelesen, deswegen habe ich ein wenig über Belanglosigkeit nachgedacht.

Was ist belangloser Kram überhaupt?

Es sind die Dinge, die nur gesagt werden um Stille zu füllen.

Du hast hast noch nie gemacht?

Denk mal an die ungeschlagene Belanglosigkeits-Nummer-Eins: „Das Wetter.“

Noch nie drüber geredet, weil du nicht wusstest was du sagen sollst?

Ich wette, doch! 😉

IMG_0848

Seit wir das Internet bei uns haben (und ja, ich meine BEI uns, weil wir es auf unseren Handys, Tablets und Notebooks ständig mit uns herumtragen) ist es keine Sache mehr zwischen zwei Personen, belanglose Informationen zu teilen.

Es geht nicht mehr nur darum unangenehme Stille zu füllen.

Die vielen belanglosen Dinge die wir teilen, dienen dazu zu sagen: „Schau mal, hier bin ich!! Sieh mich, schreib mir – bemerke mich!“

Wir füllen eine Lücke, die wir durch die Gewohnheit täglich etwas irgendwo zu posten selbst aufgerissen haben.

IMG_0468

Das Internet ist voll von „das ist meine Make-Up Routine“, „schau, ich mache Yoga“ und „das gab es heute zum Mittag“ Posts. Wir teilen Dinge auf Twitter, Bloggen, Instagrammen, posten auf facebook oder ändern unseren Whatsapp Status.

Wir wissen genau, dass das jemand lesen wird, denn wir sind eine Stalker-Generation. Es war nie einfacher.
Ich weiß wovon ich spreche.
Ich bin einer von euch. Ein Stalker, der belanglosen Kram postet.

Und das ist okay.

Mein Instagram ist voll unwichtiger Informationen und grade schreibe ich einen belanglosen Post über Belanglosigkeit.

Ich habe zwar keinen Twitter Account aber das hängt eher damit zusammen, dass ich Twitter nicht verstehe.

IMG_0596

Ich mag Menschen, die online ihre Belanglosigkeiten teilen lieber, als die Leute, die am Tisch sitzen und die ganze Zeit SMS oder Whatsapp-Nachrichten schreiben.

Wenn jemand im Web etwas Belangloses postet, stiehlt das meine Zeit nicht.
Ich kann schließlich selbst entscheiden, ob ich es lesen möchte.
Aber wenn ich ins Restaurant gehe, und an meinem Tisch tippen alle auf ihren Handys, dann nervt mich das.

( Ich meine damit nur die Dauer-Tipper, mal eine SMS zu schicken, stört mich natürlich nicht.)

Am lustigsten wird es, wenn sie dir zwischen 2 Nachrichten dann erzählen, dass die Person mit der sie schreiben soooo nervig ist… Ich meine, wirklich?

Dann rede ich doch lieber über das Wetter.

IMG_0210

Die Blogs da draußen berichten gern, dass diese Belanglosigkeiten aufhören müssen.

Ich sehe das anders.

Ich mag Belanglosigkeiten. Ich sehe gern wohin jemand gereist ist, ich schaue mir gern an, was ihr gegessen habt oder was ihr zum Yoga anzieht.
Und wenn ich nicht interessiert bin, dann lese ich es einfach mal nicht 😉
Aber es gefällt mir, dass ich es lesen könnte. Ich denke, jeder darf selbst entscheiden was er mit anderen teilt.

Es muss nicht immer eine Antwort auf das warum geben.

<3 <3 <3

2 comments

Schreibe einen Kommentar