KristineYogalogo

Konsistenz

MonaPferd-5
Für einige ist es ganz leicht und für andere ist es extrem schwierig: Konsistent zu sein.
Im Leben, in den Entscheidungen, in Beziehungen, bei der Arbeit.

Ich bin es nicht von Natur aus.
Es ist wirklich schwierig für mich.

Ich bin das Mädchen, dessen Hoffnungen es weit nach oben tragen um danach besonders tief zu fallen.
Ich bin das Mädchen, dass so lange gut in einer Sache ist, bis sie mich langweilt oder an Qualität verliert. Dann gebe ich auf.
Ich bin das Mädchen, dass ans Ende der Welt rennen würde, weil mich etwas begeistert, nur um dann kurze Zeit später das Interesse daran zu verlieren.
Ich habe gleichzeitig eine Million Pläne und überhaupt keine.
Wenn etwas nicht mehr viel versprechend erscheint dann gebe ich es auf und suche nach etwas anderem.
Ich bin nicht konsistent..
Und das ist keine gute Sache.

Ich bin das Herz und nicht das Hirn.
Ich fliege mich dem Wind nach oben und falle, wenn er mich nicht mehr trägt.
Aber der Fall stört mich nicht, solange er mich irgendwo hinbringt – ich finde immer etwas neues.

Ich bin nicht konsistent.

Aber ich versuche es.

BlogHappy 24

Und manchmal versuche ich es so sehr, dass es funktioniert.

Es hilft mir, lange an einer Sache zu arbeiten.
Es hilft mir bei einem Menschen zu bleiben, egal was passiert.
Es hilft mir zufrieden zu sein.
Ich denke die einzige konsistente Emotion die ich habe ist Hoffnung.
Hoffnung und Liebe.
Und der starke Glaube daran, dass alles gut wird.

KristineYogalogo

Schreibe einen Kommentar