1521276_759866540737687_1669946049335511445_n

Vorher / Nachher

Ich habe das Gefühl, dass Vorher/Nachher-Bilder oft falsch verstanden werden.

Für mich bedeutet das zeigen meiner Bilder vor und nach der Postproduktion nicht „schaut wie viel ich geändert habe!“

Es geht um die Erläuterung meiner Kunst. Ich bringe euch den Prozess näher.

Fotografie ist Kunst. Und digitale Manipulation ist Teil meiner Kunst. Warum also,sollte ich das nicht zeigen?

Wir bewundern einen Maler, weil wir wissen, dass er mit einer leeren Leinwand begonnen hat.
Aber wir kritisieren Fotografen dafür, dass sie uns ihren Startpunkt zeigen?

Ich verstehe, dass es immer jemanden gibt, der das Original besser findet, das ist doch auch völlig in Ordnung! Aber manchmal scheint das Vorher-/Nachher-Bild wie ein Freipass für übertrieben negative Kritik genutzt zu werden. Das finde ich schade.

Ich sehe oft „Nachher-Bilder“, denen etwas zu fehlen scheint. Manchmal sehe ich auch Bilder die mich einfach ein großes WOW denken lassen! Aber bei beiden Varianten bin ich stets daran interessiert das Vorher-Bild zu sehen, weil es mich den Fotografen besser verstehen lässt. Vielleicht ist seine Kunst eine andere als meine, oder nicht mein Geschmack. Aber das bedeutet nicht, dass sie weniger wert oder weniger durchdacht ist.

Es ist normal etwas nicht zu mögen – es ist nur nicht in Ordnung es deswegen als weniger wert anzusehen.

Man lernt die Person hinter den Bildern kennen, wenn man sieht wie das Bild im Prozess verändert wird.

Es gibt so viele Kunst-Stile – wir können wählen, welche wir bewundern!

Schreibe einen Kommentar