ronja-in-rostock-darss-naturschutzgebiet-40

Ich schreibe Gedichte

Ich schreibe Gedichte und frage mich oft:

Wie oft habe ich mit mir selbst schon gezofft?

Wie oft find ich furchtbar, was ich gerade schreib;

wie oft geh’n Gedanken, ich schrei sie an: „Bleib!“

ronja-in-rostock-darss-naturschutzgebiet-30

Ich schreibe Gedichte und lese sie vor,

hab manchmal ganz fremde Stimmen im Ohr.

Bin alles, was ich schreib,

denn auch wirklich ich?

Ich weiß es nicht sicher.

Vielleicht?

Hoffentlich.

ronja-in-rostock-darss-naturschutzgebiet-29

Wenn wir etwas schreiben,

passiert in uns was.

Das geht weit hinaus, über Freizeit und Spaß.

Wenn wir etwas schreiben,

dann lassen wir los,

wir machen uns klein,

oder werden ganz groß.

Wenn wir etwas schreiben,

dann lernen wir stumm,

wir hören uns selbst einmal andersherum.

ronja-in-rostock-darss-naturschutzgebiet-39

Ich schreibe Gedichte,

das macht mir viel Spaß.

Doch oft frage ich mich:

„Hey, ändert das was?“

Berührt das dort etwas,

in mir,

oder dir?

Ist das wirklich nützlich?

Was mache ich hier?

ronja-in-rostock-darss-naturschutzgebiet-31

Ich schreibe Gedichte,

das fast jeden Tag.

Doch was die Geschichte,

mir heut‘ sagen mag?

Das weiß ich meist erst,

wenn ich es später les‘.

Das liegt oft ganz tief,

auf dem Grund eines Sees.

Und doch schreib ich weiter,

denn eines weiß ich:

Wer schreibt, ändert etwas.

Wer schreibt,

ändert sich.

ronja-in-rostock-darss-naturschutzgebiet-32

10 comments

  1. Wow, dieser Post gefällt mir total gut! Sowohl die Bilder, als auch der Text!
    Leider kann ich mit Worten nicht so gut umgehen wie andere Menschen, aber ab und zu schreibe auch ich Gedichte oder Texte und mir gefällt das Gefühl total. Dann fühl ich mich irgendwie ein stückweit befreit 🙂

    Liebe Grüße,
    Hanna

  2. Anni says:

    Ich finde man sollte einfach los schreiben, es ist nicht wichtig, besser oder schlechter zu sein – jeder darf schreiben was und wann er möchte <3 schön, dass dir das auch gut tut 🙂

  3. Maggie says:

    Hallo Anni, ein sehr, sehr schöner Beitrag, ein sehr schönes Gedicht!
    Ja manchmal ist das so, da schreibt man und weiß gar nicht woher das alles kommt.
    Aus einem ganz tief und es ist wohl eines der persönlichsten Dinge, die es nur gibt.
    Ich schreibe ja auch viele Kurzgeschichten und veröffentliche diese auf meinem Blog und finde, dass man dabei einfach alles in den verschiedensten Texten rauslassen und verarbeiten kann.
    Mach auf jedenfall weiter damit, denn es ist wunderschön, dein Gedicht zu lesen! Es berührt mich total und ich kann mich damit sehr identifizieren 🙂
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag 🙂

Schreibe einen Kommentar