Eponine-2web

Hättet ihr nur.

Es gibt, dich, der du immer dein Ziel verfolgst. Du gehst deinen geraden Weg dorthin, ruhst auf einer Bank auch einmal aus und ob Blumen am Wegesrand wachsen, ist dir nicht wichtig – solange nur der Garten am Ende deines Weges blüht.

Es gibt dich, der du gern läuft und rennst, am Wegesrand stehen bleibst und Blumen pflückst. Du läufst zurück und vor, stehst vor einer Gabelung und wählst den Weg, dessen Ende du nicht sehen kannst. Dein Ziel wechselt und manchmal weißt du es nicht einmal beim Namen zu rufen.

Manchmal trefft ihr euch. Manchmal laufen eure Wege parallel und ihr könnt einander beobachten. Ihr schüttelt die Köpfe, ruft euch zu:

„Wo bleibt deine Konsequenz, dein Sinn, dein Ziel deine Zukunft?“

„Warum bist du starr, wo ist deine Freude, deine Spannung, dein Moment?“

Ihr wollt euch nicht verstehen, seid anders. Ihr neidet und hinterfragt.
Manchmal so sehr, dass ihr aufeinander zulauft und fern von euren Wegen mitten auf einer blühenden Wiese steht. Ihr starrt euch an und seht die Wiese nicht. Den Weg nicht. Sicherheit und Freiheit heben sich gegeneinander auf. Sie werden zu Unmut. Ausweglosigkeit und Negativität.

Eponine-2web

Hättet ihr euch doch nur angelächelt, bei der Hand gefasst und wärt gemeinsam gelaufen. Mit einem Strauß Blumen in der Hand und einigen Schlenkern wäre es dem Ziel zugegangen.

Ihr hättet gelacht und gelebt, Glück gefühlt und geweint, euch gegenseitig weitergezogen und eure Wunden verbunden.

Hättet ihr nur.

Doch ist es wirklich schon zu spät?

Schaut euch an, kreuzt eure Wege und hört euch zu.

Ihr seid verschieden und doch gleich in dem Bedürfnis nach Glück.

Reicht euch die Hand, denn zusammen könnt ihr schaffen, was ihr nie geträumt hättet.

10 comments

  1. Christine says:

    Ein sehr schöner Text. Und hat mich spontan einfach an eine eigene Geschichte erinnert, die ich erlebt habe. 😉

    Leider war die Location gar nicht so toll, wenn es ums Fotografieren geht. Enge und wenig Licht machen es dann nicht einfacher. Der Raum an sich war toll, aber wenn man dort Modeaufnahmen machen muss, hatte man doch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen.

  2. Elisa Zunder says:

    Liebe Anni,

    ein wirklich toller und auch so treffender Beitrag.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du diesen beim meiner Aktion „Zündstoff der Woche“ einreichst. Hier feature ich jeden Freitag tolle Beiträge, Blogs, Links und Videos. Mein Aufruf findet heute Nachmittag auf meiner Faceboo-Seite statt. Einfach einen Kommentar mit kurzer Beschreibung inklusive Link hinterlassen. Ich freue mich. <3

Schreibe einen Kommentar