Meerkinder-liebe-motivation-positiviphy-1Blog

Die besten Gründe, warum du an die Ostsee fahren solltest.

Die Ostsee hat wunderschöne Sand-Strände.

Da wir nicht stark von Ebbe & Flut betroffen sind, könnt ihr mit einem Strand rechnen, der immer da ist und mit einem Meer, das sich nicht plötzlich vor euch zurückzieht.

5-Gründe-Positiviphy-Meer-Fotografie-Heilung-Selbstheilung-Tipps-9Blog

Es gibt tolle Seebäder mit guten Angeboten, wenn man sich die Mühe macht danach zu suchen und ihr könnt ewig lange Spaziergänge an salziger Luft einplanen.

Aufgrund der Bäder Regelung, kann man in den Seebädern auch Sonntags einkaufen & Shoppen gehen 😉

5-Gründe-Positiviphy-Meer-Fotografie-Heilung-Selbstheilung-TippsBlog

Die salzige Luft ist gut für die Atmung, öffnet Nebenhölen & erfrischt.

Tief durchatmen ist am Meer deswegen für die meisten Menschen viel leichter, als im Inland.

Unsere Luft riecht nicht staubig, sondern salzig, frisch und einfach nach Meer.

5-Gründe-Positiviphy-Meer-Fotografie-Heilung-Selbstheilung-Tipps-2Blog

In der Nebensaison (etwa von Oktober bis April) hat man den Strand fast für sich allein. Die wenigen Spaziergänger & Badegäste sind zumeist Einheimische, die nicht sehr redselig sind und euch in Ruhe lassen. Ihr habt jede Menge Zeit einfach aufs Meer zu schauen, die Wellen zu beobachten und tief durchzuatmen.

5-Gründe-Positiviphy-Meer-Fotografie-Heilung-Selbstheilung-Tipps-3Blog

Die Geräuschkulisse ist angenehm und leert den Kopf. Meereswellen erzeugen ein Rauschen, das unsere Gehirnwellen beruhigt. Wir geraten in einen klareren Geisteszustand, das sorgt dafür, dass man am Strand  sowohl sehr gut einschlafen kann, als auch dafür, dass häufig das Gefühl entsteht „alles wird wieder gut“ wenn man aufs Meer schaut.

Ein Tag am Meer wirkt durchblutend, der Spaziergang im Sand ist anstrengend genug um den Körper zu erwärmen, während die kühle Meeresbrise die Lungen mit frischer Luft füllt.

5-Gründe-Positiviphy-Meer-Fotografie-Heilung-Selbstheilung-Tipps-8Blog

5-Gründe-Positiviphy-Meer-Fotografie-Heilung-Selbstheilung-Tipps-10Blog

Es lohnt sich, auch bei Regen, Schnee & Sturm an der Ostsee spazieren zu gehen, denn am Meer lässt sich Wetter hervorragend beobachten und fühlen – da man meist extrem dicht am Strand parken kann, lässt es sich aber ganz schnell flüchten, wenn das Wetter doch zu extrem wird.

5-Gründe-Positiviphy-Meer-Fotografie-Heilung-Selbstheilung-Tipps-6Blog

5-Gründe-Positiviphy-Meer-Fotografie-Heilung-Selbstheilung-Tipps-5Blog

Wohnt ihr auch am Meer? An welchem?

Wart ihr schonmal an der Ostsee? Was sind eure Meer-Erfahrungen?

<3

5-Gründe-Positiviphy-Meer-Fotografie-Heilung-Selbstheilung-Tipps-7Blog

 Bilder von Flow <3

12 comments

  1. Vera says:

    Wie schön, da bekomme ich sofort Sehnsucht! An der Ostsee war ich schon ewig nicht mehr. Wir sind von Zeit zu Zeit an der Nordsee, die Eltern meines Freundes haben dort eine Wohnung. Wir werden an Weihnachten das nächste Mal hochfahren. Ich freu mich schon so auf das Meer! <3

  2. Christine says:

    Stimmt, du hattest das Glück und hast ein wenig Schnee ergattert. Das war vom Timing her eigentlich ziemlich perfekt, weil es danach ja generell ziemlich mild geworden ist… ich hoffe das ändert sich bald wieder. Es ist schon wieder kälter geworden, aber jetzt fehlt noch schlechtes Wetter für den Schnee. 😉 Man wünscht sich auch nicht alle Tage schlechtes Wetter…

    Ich bin da eine totale Mimose! Ich hab echt so mein Problem mit Gemeinschaftsbädern… ich war schon immer so! Aber neben all den Menschen fand ich vor allem die Hygiene total seltsam. In die Bäder geht man ja erst, nachdem man sich geduscht hat. Dazu muss man sich aber auf so einen Hocker setzten (der Duschschlauch reicht nicht für stehen) und auf den setzt man sich ja total ungewaschen?! Die Vorstellung fand ich bei all den fremden Menschen ganz schlimm!

    Mit dem Essen geht das übrigens… ich bin ziemlich schwierig was das angeht, aber man kriegt das irgendwie hin. Fisch gibt es schon viel, aber wenn man kein Fischgericht will, sind wesentlich öfter andere Fleischsorten mit drin. Nur Vegetarier darf man nicht sein, da hat man es wirklich seeeeeehr schwer in Japan. Was ich echt nicht erwartet habe!

  3. Anna says:

    Hach, jetzt möcht ich auch wieder ans Meer! Die Bilder sind alle sooo toll! Normalerweise sind wir immer mindestens 2 Mal im Jahr am Meer. Aber dieses Jahr hab ich es nur einmal geschafft, als ich euch besucht hab… Aber das war umso toller! 🙂
    Vielleich tschaffen wir es ja im Frühjahr nochmal ans Meer zu fahren, denn das fehlt mir und du hast jetzt ja auch einige Gründe genannt, um das unbedingt mal wieder zu machen! 🙂

    Ich drück dich, meine Liebe!

Schreibe einen Kommentar