Lilly’s Katzenwelt

mira-katze-cat-fotografie-gedicht-zitat-motivation-liebe-katzengedicht-katzen-positiviphy-1blog

Mäusekatze

Hey du, meine Kleine,

was machst du denn da?

Du bist schon viel größer,

gedeihst, Jahr um Jahr.

mira-katze-cat-fotografie-gedicht-zitat-motivation-liebe-katzengedicht-katzen-positiviphyblog

Ich mag deine Augen,

die funkeln so grün,

ich kann oft mein eigenes Ich darin sehn‘.

mira-katze-cat-fotografie-gedicht-zitat-motivation-liebe-katzengedicht-katzen-positiviphy-4Blog

Du spiegelst mein Wesen,

du schläfst mit mir ein.

Mit dir hier zu Hause bin ich nie allein.

mira-katze-cat-fotografie-gedicht-zitat-motivation-liebe-katzengedicht-katzen-positiviphy-2Blog

Du kletterst so mutig,

ganz hoch dort hinauf.

Wann immer ich zweifel,

munterst du mich auf.

mira-katze-cat-fotografie-gedicht-zitat-motivation-liebe-katzengedicht-katzen-positiviphy-6Blog

Ich hab dich so gerne,

du kleines Gesicht.

Und wenn du so quietschst,

dann ist das ein Gedicht.

mira-katze-cat-fotografie-gedicht-zitat-motivation-liebe-katzengedicht-katzen-positiviphy-3Blog

Mein Herz wird dann warm

und ich atme ganz fein.

Es macht mich so glücklich,

nur bei dir zu sein.

mira-katze-cat-fotografie-gedicht-zitat-motivation-liebe-katzengedicht-katzen-positiviphy-5blog

Komm her Mäusekatze und kuschel‘ dich ein.

Mit dir tut es so gut,

gemeinsam zu sein.

mira-katze-cat-fotografie-gedicht-zitat-motivation-liebe-katzengedicht-katzen-positiviphy-1blog

Katzengeschirr-Cat-Convinience-Katze-Geschirr-Leine-Draussen-Tipps01

Das erste Mal vor die Tür mit einem Katzengeschirr: Tipps und Tricks

Viele Katzen haben nicht die Möglichkeit ins Freie zu gelangen.

Gerade bei Katzen aus dem Tierheim, finde ich es immer noch eine bessere Lösung, ein Tier in die Wohnung aufzunehmen, als ihm gar keine Zukunft zu geben – dennoch bleibt Draußen der natürliche Lebensraum der Katze. Aber wie soll die Katze wieder in die Wohnung kommen? Sie kann ja schlecht klingeln.

Also einfach nur drinnen lassen?
Nein.

Wer schon ein bisschen hier mitgelesen hat, weiß, dass wir uns nicht damit abfinden wollten und mit einer wundervollen kleinen Firma zusammenarbeiten, bei der noch alles daheim mit der Hand genäht wird. In diesem Artikel habe ich euch schon beschrieben, worauf ihr beim Kauf und Anlegen eines Katzengeschirrs achten müsst. Heute geht es ganz speziell um das erste Mal vor der Tür. 

Rausgehen

Die Wohnung zu verlassen, kann für neugierige Katzen sehr aufregend, für ängstliche Katzen aber auch der reinste Horror sein. Gebt eurem Fellnäschen Zeit.

Sehr ängstliche Katzen (wie Lilly) schätzen es manchmal, wenn ihr sie erst einmal auf den Arm nehmt und spazieren tragt, so können sie die vielen neuen Gerüche, Geräusche und die ganze Umgebung von einem sicheren Platz aus wahrnehmen und kennen lernen.

Katzengeschirr-Cat-Convinience-Katze-Geschirr-Leine-Draussen-Tipps04

Ruhig bleiben

Dass ihr ruhig seid, ist absolute Bedingung dafür, dass eure Katze ein schönes Erlebnis hat. Wenn ihr gestresst und aufgeregt seid, wird sich dieses Gefühl auf das Tier übertragen. Erzwingt Nichts und fühlt euch eher in der Beobachter und Ich-zeig-dir-die-Welt Rolle, als in der Rolle des Anführers, der befiehlt, wo es langgeht. Die Situation ist für eure Katze viel aufregender als für euch, sie hat es verdient, dass ihr viel Ruhe und Zeit mitbringt. Tipps zum Loslassen findet ihr in diesem Artikel, übt euch darin, falls ihr merkt, dass ihr sehr aufgeregt seid.

Belohnen

Nutzt kleine Leckerchen und eine weiche sanfte Stimmführung um der Katze zu zeigen, dass sie hier etwas Positives erfährt.

Katzengeschirr-Cat-Convinience-Katze-Geschirr-Leine-Draussen-Tipps03

Kurz halten und positiv beenden

Der erste Weg nach draußen sollte ein kurzer Ausflug sein. Lasst den Ausflug zum Ende kommen, wenn gerade alles perfekt läuft – so lernt eure Katze, dass Draußen etwas Ungefährliches und Schönes ist. Wenn ihr merkt, dass eure Katze sehr stark zittert, laut miaut oder panisch wird, dann regiert nicht sofort und hektisch, sondern nehmt sie ruhig hoch oder öffnet die Tür, damit die Katze (an der Leine!) zur Wohnung zurück laufen kann. Belohnt auch hier wieder mit Leckerchen und verhaltet euch völlig normal.

Katzengeschirr-Cat-Convinience-Katze-Geschirr-Leine-Draussen-Tipps02

Das Katzengeschirr auf den Bildern hat Lilly von der lieben Dame, die die Geschirre näht, kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

Katzengeschirr-Cat-Convinience-Katze-Geschirr-Leine-Draussen-Tipps05

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze 15

An meine Katze.

Du bist in mein Leben gestolpert,

als ich dich am wenigsten erwartet habe.

Hast dich in mein Herz durchgebissen –

nicht selten mit deinen Zähnen.

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze 8

Du hast mich gelehrt,

dass ich dich nicht kenne, nur weil ich andere Katzen kannte.

Dass ihr besondere Wesen seid.

Einzigartig.

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze 19

Du hast mich geliebt,

wenn ich weinen musste,

warst dann für mich da,

als ich vor Schmerzen ganz stumm war.

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze 16

Du bist besonders,

nicht artig, nicht lieb,

nicht einfach, nicht simpel,

nur du – jeden Tag.

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze 10

Du lehrst mich zu sprechen,

mit Gesten und Augen.

Du lehrst mich so häufig,

an mich zu glauben.

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze

Bist selbstständig,

wunderschön –

willst nicht gefallen.

Ich liebe dich Lilly,

am meisten von allen.

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze 12

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze 7

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze 17

Lilly-Katze-Gedicht-An-Meine-Katze 11

Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy 1

Katzenbrunnen integrieren – Katzenzubehör muss nicht hässlich sein!

Meow ihr Lieben,

ich bin es, eure Mira!

Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy 10

Auch wir Katzen müssen regelmäßig etwas trinken.

Weil ich in meiner alten Familie Trockenfutter bekommen habe,

war ich es gewöhnt immer viel Wasser zu trinken, während meine Schwester Lilly so gut wie gar nichts trinken wollte.

Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy 8

Bevor ich in die Familie kam haben meine Mitbewohner Anni & Flow sich eine Menge Sorgen um Lilly gemacht,

weil sie die Schale mit Wasser nie angerührt hat.

Dann haben sie eine ganze Weile im Internet gesucht und sind schließlich auf den Katzenbrunnen von Lucky Kitty aufmerksam geworden. Seitdem trinkt Lilly auch Wasser.

Unser Brunnen ist aus Sanitärkeramik, das ist ziemlich robust gegen Verfärbungen und man kann es gut saubermachen. Außerdem ist er sehr leise und verbraucht kaum Strom – das ist echt wichtig immerhin läuft er den ganzen Tag und die ganze Nacht, damit wir immer frisches leckeres Wasser trinken können!

Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy 3

So ein Katzenbrunnen ist zwar ziemlich spaßig, denn man kann mit der Zunge so schön daran schlabbern – aber ehrlich gesagt ist er nicht besonders hübsch…

Aber bei uns schon, meine Nacktmenschen haben den Brunnen nämlich richtig schön in die Küche integriert!Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy 2

Er steht nicht wie bei vielen anderen Fellnasen auf dem Boden herum, weil wir beide das nicht so gern haben. Am Boden fühlen Lilly und ich uns immer besonders klein und hilflos und werden ganz nervös, wenn jemand vorbei läuft. Wir mögen es, weit oben zu sein 🙂

Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy 9

Damit der Brunnen nicht so als weniger hübsche Hauptattraktion ganz einsam auf einem Schrank in der Küche steht, hat Anni sich etwas ausgedacht:

Ihr Wellness-Tee hängt direkt bei unserem Brunnen, so kann sie jeden Morgen beim Tee machen direkt schauen, ob nicht etwa zu viele Haare in den Brunnen gefallen sind – und hübsch ist es auch!

Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy

Außerdem kann man vom Katzenbrunnen aus auf ein Regal und das Fensterbrett springen – meistens haben wir nämlich nach dem Trinken direkt Lust uns zu putzen – aber weit laufen wollen wir dann nicht.

Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy 11

Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy 7

Und weil ich so gern Pflanzen anknabbere, hat Anni einfach ein bisschen Kunstgras aufgestellt. Das kann ich nicht fressen und es ist immer schön grün!

Katzenbrunnen-Lucky-Kitty-Positiviphy 4

Habt ihr auch einen Katzenbrunnen?

Ist er bei euch auch so schön integriert?

Meow! Eure Mira <3

__

Meinen Katzenbrunnen von Lucky Kitty habe ich selbst gekauft und bin sehr zufrieden damit – wenn ihr Fragen dazu habt sagt bescheid, ich beantworte sie so gut ich kann. Da wir den Brunnen jetzt schon eine Weile in Benutzung haben, kenne ich mich damit gut aus – ein paar Benutzerfehler die ich teilen könnte sind inklusive 😀

MiraMeetsCatsConvinience 13

An ein Katzengeschirr gewöhnen – meine Tipps

Hallo ihr Lieben!

Da Lilly sich weigert, Mira eine Stimme auf diesem Blog zu überlassen,

nutze ich diesen Beitrag mal um euch etwas mehr über das Gewöhnen an ein Geschirr zu erzählen.

MiraMeetsCatsConvinience 19

1) Geschirr, ja oder nein?

Macht euch zuvor bewusst, dass nicht jede Katze an einem Geschirr gehen möchte & wird.

Quält euer Tier nicht!

Ein wenig ängstliches „Bocken“* im Geschirr besonders bei lauten Geräuschen zu Anfang ist normal, sollte sich das jedoch nicht mit ein wenig Lob, Leckerli und kleiner Eingewöhnungszeit legen, dann respektiert das. Eure Katze hat genauso das Recht „Nein“ zu sagen, wie ihr das auch habt. Wenn eure Katze das Geschirr nicht mag, könnt ihr es einfach weiterverkaufen oder an Freunde mit Katzen geben – erzwingt nichts.

*(Der Versuch mit ruckigen Sprüngen nach hinten oder vorn aus dem Geschirr herauszukommen.)

MiraMeetsCatsConvinience 27

2) Welches Geschirr?

Das Geschirr muss fest sitzen, darf kein Verletzungsrisiko (Schnallen & Harte / Scharfe Plastik- oder Metallteile am Körper!) für eure Katze bergen.

Es sollte verstellbar und individuell an eure Katze anpassbar sein. Es darf niemals in die Haut einschneiden. Das Fell wird immer eingedrückt, das ist normal. Ob das Geschirr nicht zu dicht an der Haut anliegt, könnt ihr ganz leicht testen, indem noch ein Finger locker zwischen Geschirr und Katze zu bewegen ist.

Das Geschirr sollte aus weichem, und leisem (also nicht raschelndem) Material bestehen und keine weiteren Geräuschstörer, wie Glöckchen enthalten.

In Richtung Sichtfeld der Katze reflektierende / spiegelnde Dinge wie Metall, Glitzerkram, blinkende Leuchten & ähnliches sollten vermieden werden – wie würdet ihr das finden, ständig geblendet zu werden?

Das Geschirr sollte sehr stabil & gut geschnitten sein und die Katze hängend tragen können, ohne, dass Verschlüsse aufgehen, irgendetwas reißt oder die Katze stark am Hals belastet wird.

Das Geschirr MUSS den Haken für die Leine am Rücken haben und sowohl um Brust als auch um Bauch gehen. Ihr dürft NIEMALS ein Halsband nutzen, eure Katze würde sich damit in Panik schwer verletzen!!!

Die Leine sollte nicht zu schmal sein, damit eure Katze sich nicht verletzen kann, wenn sie sich darin verfängt oder hineinbeißt.

MiraMeetsCatsConvinience 9

3) Wie übe ich?

Zuerst einmal braucht es Geduld, Geduld, Geduld. Eine Katze lernt und akzeptiert Neues stets nach ihrem eigenen Zeitplan. Diese Schritte sollten euch helfen:

I. Legt das Geschirr und die Leine heraus, lasst es einige Tage liegen und haltet es zwischendurch immer einmal zum Schnuppern hin.

II. Legt das Geschirr eurer Katze ab und an geöffnet auf den Rücken, begleitet dies stets mit Leckerli und Lob. Wartet für die Übung Situationen ab, in denen eure Katze ruhig ist, aber nicht schläft. Übt einige Tage.

III. Legt das Geschirr ohne die Leine an und lasst eure Katze einige Zeit damit drinnen herumlaufen. Erzwingt das Anlegen nicht! Am leichtesten ist es, wenn ihr mit einer Hand eure Katze am Brustbein festhaltet, euch hinter sie hockt (Katze zwischen den Knien) und dann mit der anderen Hand das Geschirr anlegt. Erklärt eurer Katze, was ihr da tut, das hilft, die Situation zu entspannen.

Erschreckt euch nicht, wenn eure Katze komisch geht oder sich hinfallen lässt – das Gewicht das nicht „abgeht“ ist für sie ungewohnt und sie braucht ein wenig Zeit um sich daran zu gewöhnen.

IV. Wenn eure Katze mit dem Geschirr herumläuft als hätte sie es gar nicht an, könnt ihr die Leine einhaken und in der Wohnung spazieren gehen. Nutzt Leckerli um die Katze auf Möbel herauf- & davon herunter springen zu lassen. So lernt sie, sich an der Leine zu bewegen.

V. Öffnet das Fenster und macht die Leine irgendwo so fest, dass die Katze über das Fensterbrett nicht hinaus kann. Stellt zuvor sicher, dass das Geschirr wirklich sicher sitzt. Die Katze kann sich am offenen Fenster an die Geräusche, Gerüche und Ansichten von „draußen“ schon einmal gewöhnen.

VI. Öffnet mit der Katze an der Leine die Haustür – ab jetzt bestimmt eure Katze. Seid geduldig und lasst sie die Welt erkunden. Sollte sie Angst bekommen, beruhigt sie und nehmt sie notfalls auf den Arm und bringt sie heim.

MiraMeetsCatsConvinience 13

MiraMeetsCatsConvinience 18

MiraMeetsCatsConvinience 22

MiraMeetsCatsConvinience 28

MiraMeetsCatsConvinience 16

MiraMeetsCatsConvinience 15

MiraMeetsCatsConvinience 14

__

Wir haben damals für Lilly die kleine Firma CatsConvinience kontaktiert, da wir bei der Internetrecherche auf Empfehlungen gestoßen waren – wir sind bis heute mit dem Geschirr extrem zufrieden und lassen jetzt Mira damit üben – bis sie bereit für ein eigenes Geschirr ist 🙂

Mira trägt ein Geschirr, dass uns KOSTENFREI zur Verfügung gestellt wurde – leider gibt es dieses nicht mehr im Shop, aber ich habe euch mal ein paar andere, die ich mag herausgesucht (die Bilder sind verlinkt) – dort passiert noch alles in Handarbeit, das unterstütze ich sehr gern:

Katzenjacket01 Katzenjacket02 Katzenjacket03 Katzenjacket04

KatzenschwesternBlog

Meow, ich habe eine Schwester!

Meow, ihr lieben Fellnasen und Nacktmenschen!

Ich bin’s wieder, eure Lilly!

Ich habe ganz schön lange nichts von mir hören lassen, denn ich war sehr beschäftigt!

Ich habe jetzt nämlich nicht nur ein zweites Revier – meine Mitbewohner nennen es „das Büro“ – sondern auch noch eine kleine, sehr nervige Schwester.

Katzenschwestern-2Blog

Ich war schwer begeistert. Nicht. – Aber das könnt ihr mir sicher ansehen, oder?

Da ist meine kleine Schwester:

Katzenschwestern-1Blog

(Das Bild hier von Mira hat übrigens meine Freundin Franzi gemacht – schaut mal bei ihr rein, sie ist superlieb!)

Sie ist erst ein Jahr alt, ein Baby also. Und sie benimmt sich auch wie eins. Ein tollpatschiges, dämliches Baby.

Katzenschwestern-11Blog

Jedenfalls dachte ich das.

Okay, manchmal denke ich es immer noch. Zum Beispiel als wir Jagen gespielt haben: Sie hat mich hinter die Couch gejagt, angeschlagen und „du bist“ miaut (bei ihr klang es eher wie „miiiiiii – mi –  miii“, richtig miauen kann sie nämlich irgendwie noch nicht, aber ich werde es ihr beibringen.) Sie hat mich also angeschlagen und ist dann vor mir weg- & hinter der Couch hervor gerannt und hat freudestrahlend auf mich gewartet und auf die Ecke des Sofas gestarrt, aus der ich kommen sollte. Naja, ich bin dann andersherum gelaufen, hab mich neben die gestellt und gewartet, wann sie es merkt. Meine Mitbewohner haben Tränen gelacht – und Mira? Die hat noch eine ganze Weile gebraucht um mitzubekommen, was los ist.

Katzenschwestern-13Blog

Still sitzen kann sie übrigens auch nicht, außer sie schläft. Zugegebener Maßen ist sie dann aber schon ziemlich niedlich.

Katzenschwestern-7Blog

Man weiß nie, was sie als nächstes wieder anstellt. Gestern hat sie ein Regal von der Wand gerissen, auf dem sie saß. Sie ist nämlich zu dick – aber man muss ihr lassen, dass sie wirklich hart trainiert.

KatzenschwesternBlog

(Auch dieses Bild hier von Mira hat meine Freundin Franzi gemacht.)

Ein Glück habe ich diese tolle Figur – auf so viel Training hätte ich nämlich überhaupt keine Lust.

Katzenschwestern-5Blog

Ich werde mal beobachten, wie Mira sich so benimmt.

Vielleicht bin ich bald netter zu ihr – das Jagen spielen macht ja schon ziemlich viel Spaß – es wäre schade, wenn sie wieder weggeht und ich das Spiel aufgeben müsste. Außerdem mag ich sie ja schon- manchmal.

Katzenschwestern-10Blog

Katzenschwestern-9Blog

Bis dahin, meine lieben Fellnasen und Nacktmenschen!

Erzählt mir doch, wie ihr mit euren Geschwistern zurecht kommt!

Katzenschwestern-3Blog

Alles Liebe,

eure Lilly.

__

Auf Instagram findet ihr uns unter den Hashtags #lillymeow und #mirameow — und wenn ihr lustige Katzengesichter zeigen wollt, benutzt den Hashtag #gesichtsmeow

Outfit & mehr:

Fell Lilly – Mutter Natur ; Fell Mira – Mutter Natur, Kratzbaum – Nanook, Feder-Spielzeug – Zooplus, Kratzentunnel – selbstgebaut (HIER zur Anleitung)