Krank-Youtube

6 Beauty-Tricks nach einer Krankheit

Hallo meine Lieben,

wenn ihr auf diesen Post geklickt habt, dann seid ihr sicher gerade krank, krank gewesen oder generell häufiger einmal mit einem Schnupfnäschen im Bett – oder?

1) Hautunreinheiten, Pickel, raue Stellen sanft loswerden

Benetzt einen Waschlappen mit dem wärmsten Leitungswasser, das ihr ertragen könnt (NICHT VERBRÜHEN!!) und presst ihn auf euer Gesicht bzw. eure Brust etc – alle Stellen, die unreine Haut bekommen haben. Das macht ihr einige Male, bis ihr deutlich merkt, dass die Haut weniger spannt.

Nur pressen – nicht rubbeln! Vor allem nicht an trockenen Hautstellen, die Haut braucht Zeit.

Danach trockenen lassen und KEIN Handtuch verwenden.

Die Haut nicht sofort mit vielen Pflegeprodukten stressen, euer Körper kann das gar nicht aufnehmen.

2) Schmuck ab!

(Metall-)Schmuck irritiert häufig eure Haut, das unterbricht die Heilung und kann kleine Ausschläge, die vom Fieber kommen, verschlimmern.

3) halt dich warm

Am besten mit Materialen, auf die du noch nie mit Ausschlag reagiert hast – bei mir sind Wolle und Cashmere-Schals nach einer Krankheit nichts für die sensible Haut – Baumwolle ist besser.

Die Übergänge zu Händen und Füßen könnt ihr mit dicken Socken und Stulpen warm halten 🙂

4) die Haare in Ruhe lassen

Stresst euch nicht wegen fettiger oder schuppiger Kopfhaut – der Körper wird sich nach der Krankheit bald von allein wieder einpendeln. Plötzliche Pflegewechsel oder übertriebenes Waschen stören die Selbstregulation eurer Kopfhaut und machen das Problem schlimmer statt besser.

5) Augenringe & schlecht durchblutete Haut loswerden

Geht raus. Atmet frische Luft! Geht raus, geht raus, geht raus!

Ihr geht raus? Okay? 😉

Und schlaft immer dann, wenn euer Körper das gern möchte – da der Körper während des Krankenschlafs stärker als üblich mit Heilungsprozessen ausgelastet ist, braucht er eine Erholungsphase NACH der Krankheit.

6) wieder Sport machen

Behandelt euren Körper, als ob er das erste mal Sport macht. Während der Krankheit haben sich Muskeln zurück gebildet, Sehnen verkrampft und Faszien verhärtet. Ihr könnt jetzt nicht einfach loslegen, als wäre alles wie vorher. LANGSAM wieder aufbauen, das ist hier besonders wichtig.

Schreibe einen Kommentar